Klara Niemann

Klara Niemann, M.A.

Universität zu Köln (mars – juillet 2021)

Vita

Klara Niemann studierte Kunstwissenschaft, Geschichte und Kunstgeschichte an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig und der Universität zu Köln. Während ihres Studiums arbeitete sie unter anderem am Digitalisierungsprojekt Virtuelles Kupferstichkabinett des Herzog Anton Ulrich-Museums Braunschweig mit, war Praktikantin am Museum für Photographie Braunschweig und dem Kunstmuseum Wolfsburg und Stiftungsassistenz am Ungers Archiv für Architekturwissenschaft Köln. Während ihres Praktikums am Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris schloss sie ihre Masterarbeit ab, in der sie objektbezogene Verhandlungen am Kolonialdenkmal für Hermann von Wissmann seit 1909 bis in die jüngste Vergangenheit hinein untersucht. Seit Oktober 2021 verfolgt sie ein Dissertationsprojekt zu Sammlungspräsentationen ostasiatischer Kunst um 1900 an der a.r.t.e.s. Graduate School for the Humanities Cologne und arbeitet als Wissenschaftliche Hilfskraft an der Universität zu Köln am Lehrstuhl für Spätmittelalter.

Axes de recherche

Während ihrer Zeit am DFK Paris war sie involviert in die aktuellen Publikationsprojekte der Abteilung Französische Publikationen und beteiligt an der Datenaufbereitung sowie der Konzeption des User-Interface für die Datenbanken Deutsch-Französische Kunstvermittlung der Abteilung Digital Humanities.

Projet(s) DFK

Contact

La photo montre Klara Niemann

Klara Niemann , M.A.