Deplatzierte Bilder und verdrängte Orte. Transregionale Bildwanderungen im Kontext der Antropofagía-Bewegung

Follow our team of researchers

Deplatzierte Bilder und verdrängte Orte. Transregionale Bildwanderungen im Kontext der Antropofagía-Bewegung

Frau Dr. Lena Bader hält an der Technischen Universität Darmstadt einen Vortrag im Rahmen des Workshops

„Transculturalidad(e): Epistemologien und Begriffe für eine transkulturelle Kunstgeschichte“

Transculturalidad(e):
Epistemologien und Begriffe für eine transkulturelle Kunstgeschichte
Workshop

Transcultural Studies gehen von einem Ansatz permanenter Transgression nationaler
und kultureller Grenzen und deren Instabilität aus und nehmen Phänomene des kulturellen Kontakts und der ‚Vermischung' sowie kulturelle Aushandlungsprozesse in den Blick. Der Kulturraum Lateinamerika bildet insofern ein besonderes Forschungsfeld, da hier sowohl Phänomene kultureller sowie künstlerischer ‚Vermischungen' (mestizaje, creolisation, métissage) historisch verhandelt werden, als auch die "Geschichte transkulturellen Denkens" (Kravagna 2017) eine Intensivierung in den Jahrzehnten zwischen den beiden Weltkriegen erfuhr, als Theoretiker in Lateinamerika, wie Freyre, Vasconcelos, Ortiz, solche Positionen entwickelten, debattierten und reflektierten. Gerade in einer Zeit zunehmender nationalistischer und rassistischer Diskurse in Europa stellten sie ethnische wie kulturelle Reinheitsphantasien in Frage, nahmen eine Gegenposition ein und formulierten eigene Perspektiven.

Mehr darüber erfahren Sie auf dieser Seite

Carnaval Em Madureira
Carnaval Em Madureira, ©Tarsila do Amaral, 1924, Pau-Brasil, oil 76 x 63cm
Von
23.03.2018
14:00 Uhr
bis
23.03.2018
15:00 Uhr
Sprache der Veranstaltung
Deutsch
Ort
Technische Universität Darmstadt, Gebäude S1_13, Alexanderstraße 6, 64283 Darmstadt