Jörg Ebeling

Dr. Jörg Ebeling

Wissenschaftliche Abteilungsleitung

Vita

  • Studium der Kunstgeschichte, Klassischen Archäologie und Neueren Geschichte an den Universitäten Münster, Berlin, Paris und Marburg, Magister Artium 1998.
  • 2006–2008 Humboldt-Universität zu Berlin, Fernstudium Bibliotheks- und Informationswissenschaften, Abschluss Master of Arts (Library and Information Science) [M. A. (LIS)] (2008).
  • 2007 Promotion im Fach Kunstgeschichte zum Thema »Studien zum aristokratischen Genrebild in Frankreich in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts« bei Prof. Dr. Katharina Krause, Philipps-Universität Marburg.
  • 2002–2006 Wissenschaftlicher Referent, seit 2006 Wissenschaftlicher Abteilungsleiter / Directeur de recherche und Leiter der Bibliothek am Deutschen Forum für Kunstgeschichte, Paris.

Stipendien

  • 2015 Teilstipendium der The Michael Bishop Foundation für die Teilnahme am Royal Collection Studies Course 2015, organisiert von The Attingham Trust for the Studies of Historic Houses and Collections, 06.-15.09.2015. 
  • 2001–2002 Stipendiat des DAAD (Deutscher Akademischer Austauschdienst) am Deutschen Forum für Kunstgeschichte, Paris.
  • 1996–1997 Stipendiat von ERASMUS an der Universität Paris-Sorbonne (Paris IV).

Forschungsschwerpunkt

  • Französische Kunst des 17.–19. Jahrhunderts
  • Kunsthandwerk
  • Projekt: „Forschungen zum Empirestil im Rheinland” - Emmerich Joseph von Dalberg (1773-1833), Herzog von Frankreich und Mitglied des Staatsrats, gehörte zu den wichtigen Persönlichkeiten des französischen Kaiserreiches und ist durch die für ihn ausgeführten Raumausstattungen im Empirestil von Schloss Herrnsheim bei Worms sowie die gleichzeitige Einrichtung seines Pariser Stadtpalastes, des Grand Hôtel de Monville, bekannt. Die Untersuchung der Geschichte und des Mobiliars beider Gebäude erfolgt anhand des bedeutenden und überaus reichen Aktenbefund des Herrnsheimer Dalberg-Archiv im und gemeinsam mit dem Stadtarchiv Worms.
  • Projekt: „Les Garde Meuble en Europe” - Teilnahme am wissenschaftlichen Kommitee des vom französischen Mobilier national initiierten neuen Forschungsprojektes zur Geschichte des europäischen Garde Meuble.

Mitgliedschaften

  • 2015- Freundeskreis Leuchtenberg
  • 2012- Furniture History Society
  • 2006- Mobile - Gesellschaft der Freunde für Möbel- und Raumkunst e.V.
  • 2005- ICOM

DFK-Projekte

Selbständige Veröffentlichungen

  • Jörg Ebeling, Studien zum aristokratischen Genrebild in Frankreich in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors der Philosophie (Dr. phil.) dem Fachbereich Germanistik und Kunstwissenschaften der Philipps-Universität Marburg,  Marburg 2012: urn:nbn:de:hebis:04-z2012-00743
  • Jörg Ebeling und Ulrich Leben, Das Palais Beauharnais, Residenz des deutschen Botschafters, Editions Faton 2010 / Jörg Ebeling et Ulrich Leben, L’Hôtel de Beauharnais, résidence de l’Ambassadeur d‘Allemagne, Editions Faton 2010.
  • Jörg Ebeling, Entwicklungsperspektiven für den Aufbau einer kunsthistorischen Spezialbibliothek zu Beginn des 21. Jahrhunderts am Beispiel der Bibliothek des Deutschen Forums für Kunstgeschichte / Paris, Masterarbeit Humboldt-Universität zu Berlin, Philosophische Fakultät I, Institut für Bibliotheks- und Informationswesen, Paris, 2008.

Herausgeberschaft

  • Natacha Coquery, Jörg Ebeling, Anne Perrin Khelissa und Philippe Sénéchal (Hg.), « Les progrès de l’industrie perfectionnée »Luxe, arts décoratifs et innovation de la Révolution française au Premier Empire, Toulouse, Presses universitaire de Toulouse Le Mirail, 2017 (Collection Tempus Artis).
  • Jörg Ebeling, Ulrich Leben (Hg.), Ein Meisterwerk des Empire. Das Palais Beauharnais in Paris, Residenz des deutschen Botschafters, Tübingen: Wasmuth Verlag, 2016 (Dt. Ausgabe).
  • Jörg Ebeling, Ulrich Leben (Ed.), Le style Empire : l'hôtel de Beauharnais à Paris. La résidence de l’ambassadeur d’Allemagne, Paris : Flammarion, 2016 (Franz. Ausgabe).
  • Jörg Ebeling, Ulrich Leben (Ed.), Empire Style: The Hôtel de Beauharnais in Paris. The German Ambassador’s Residence in Paris, Paris : Flammarion, 2016 (Engl. Ausgabe).

Artikel

  • Jörg Ebeling, Die Vier Jahreszeiten, in: Monika Bachtler u. Susanne Lindhorst (Hg.), Förderprojekte der Rudolf-August-Oetker-Stiftung 2013 bis 2015, München 2016, S. 150-151.
  • Jörg Ebeling, Die Preußische Legation und Botschaft : Hittorff und das Palais Beauharnais (1818–1867), in: Jörg Ebeling u. Ulrich Leben (Hg.), Ein Meisterwerk des Empire. Das Palais Beauharnais in Paris, Residenz des deutschen Botschafters, Tübingen, 2016, S. 102–117.
  • Jörg Ebeling, Zur Restaurierungsgeschichte des Palais Beauharnais (1900–1968), in: Jörg Ebeling u. Ulrich Leben (Hg.), Ein Meisterwerk des Empire. Das Palais Beauharnais in Paris, Residenz des deutschen Botschafters, Tübingen, 2016, S. 128–147.
  • Jörg Ebeling, Das Palais Beauharnais zwischen 1933 und 1945, in: Jörg Ebeling u. Ulrich Leben (Hg.), Ein Meisterwerk des Empire. Das Palais Beauharnais in Paris, Residenz des deutschen Botschafters, Tübingen, 2016, S. 148–159.
  • Jörg Ebeling u. Ulrich Leben, Ein Besuch in den historischen Räumen des Palais Beauharnais, in: Jörg Ebeling u. Ulrich Leben (Hg.), Ein Meisterwerk des Empire. Das Palais Beauharnais in Paris, Residenz des deutschen Botschafters, Tübingen, 2016, S. 174–319.
  • Jörg Ebeling, Le tableau de mode et Hogarth – la peinture de genre dans la première moitié du XVIIIe siècle : entre autodérision et critique sociale, in: Jessica L. Fripp, Amandine Gorse, Nathalie Manceau, Nina Struckmeyer (Hg.), Artistes savants et amateurs Art et sociabilité au XVIIIème siècle, Paris 2016, S. 139-154.
  • Jörg Ebeling, Interventi di restauro e politica – la storia del restauro dell’Hôtel de Beauharnais dall’Impero Tedesco fino al 1968, in: Maria Beatrice Failla, Susanne Adina Meyer, Chiara Piva, Stefania Ventra (Hg.), La cultura del restauro. Modelli di ricezione per la museologia e la storia dell’arte, Rom 2014, S. 305-320.
  • Jörg Ebeling, Eugenio di Beauharnais a Milano, in: Giovanna d’Amia und Alessandro Oldani  (Hg.), La Villa Belgiojoso – Bonaparte. Una residenza neoclassica tra ancien régime e età napoleonica, (Anelli Nr. 4), Viterbo  2013, S. 108-118.
  • Jörg Ebeling, Der Empirestil im Rheinland – Emmerich-Joseph von Dalberg zwischen Paris und Herrnsheim, in: Volker Gallé u. Werner Nell (Hg.), Zwischenwelten. Das Rheinland um 1800, Worms 2012, S. 17–36.
  • Jörg Ebeling, Diplomatische Kleiderschenkungen aus Frankreich, in: Luise: Die Kleider der Königin: Mode, Schmuck und Accessoires am preußischen Hof um 1800, hrsg. von der Stiftung Preußischer Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, München, 2010, S.75–81; Kat.-Nr. 36 (Drei Rechnungen, Paris 1808), S. 182–183.
  • Jörg Ebeling, Sex Sells! – »Moralisierende« Beischriften in den Nachstichen nach Modegemälden in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts am Beispiel Chardins und Jean-Francois de Troys, in: Markus A. Castor [u.a.] (Hg.), Druckgraphik: zwischen Reproduktion und Invention, Berlin [u.a.] 2010 (Passagen/Passages ; 31), S. 415–429.
  • Jörg Ebeling, Jacob-Ignaz Hittorff (1792–1867) und die preußische Gesandtschaft, in:  Isabelle Jansen und Friederike Kitschen (Hg.), Dialog und Differenzen: 1789–1870; deutsch-französische Kunstbeziehungen, Berlin [u.a.], 2010, S. 43–56 (Passagen/Passages; 34)
  • Jörg Ebeling, Studienfahrt nach Rom und Florenz vom 8. bis 12.06.2010, in: AKMB-news, Heft 2, 2010, S. 33-34.
  • Jörg Ebeling, La conception de l'amour galant dans les tableaux de mode de la première moitié du XVIIIe siècle : l'amour comme « devoir » mondain, in : Kirsten Dickhaut und Alain Viala (Hg.), Les Discours de l'amour dans les arts à l'âge classique. Galanterie - Libertinage - Marivaudage, in: Littératures classiques, Nr 69 – Automne 2009, S. 227–244.
  • Jörg Ebeling und Ulrich Leben, Die Kunstpolitik Napoleons, in: König Lustik!?: Jérôme Bonaparte und der Modellstaat Königreich Westphalen, Ausstellungskat. Kassel, München, 2008, S. 32–37.
  • Ulrich Leben und Jörg Ebeling, Entre l’Empire et Hittorff. Une cheminée de l’hôtel Beauharnais restaurée, in: Estampille/Objet d’Art, n° 429, novembre 2007, S. 66–71.
  • Thomas W. Gaehtgens, Jörg Ebeling und Ulrich Leben, Eugène de Beauharnais: Honneur et fidelité at the Hôtel de Beauharnais, in: Symbols of Power. Napoleon and the Art of the Empire Style. 1800–1815, Ausstellungskatalog Saint Louis Art Museum; Museum of Fine Arts, Boston; Musée des Arts Décoratifs, Paris; 2007–2008, S. 78–87, und Kat-Nr. 158 (Commode), S. 252–253; Kat-Nr. 236 (Vase), S. 331.
  • Jörg Ebeling, Upwardly Mobile: Genre Painting and the Conflict between Landed and Moneyed Interest, in: Philip Conisbee (Hg.), French genre painting in the eighteenth century, New Haven [u.a.], 2007 (Studies in the history of art ; 72.2007), S. 73–89.
  • Jörg Ebeling, The library of the Deutsches Forum für Kunstgeschichte, in: Art Libraries Journal, Bd. 30, Nr. 4 / 2005, S. 20–25
  • Ulrich Leben und Jörg Ebeling, Le palais Beauharnais à Paris, in: Estampille/Objet d’Art, n° 400, mars 2005, S. 68–81.
  • Thomas W. Gaehgtens, Ulrich Leben und Jörg Ebeling, Palais Beauharnais in Paris. Zur historischen Ausstattung, in: Jahrbuch Bau und Raum 2004, S. 82–91.
  • Jörg Ebeling, in: Colin B. Bailey, Philip Connisbee u. Thomas W. Gaehtgens (Hg.), Meisterwerke der französischen Genremalerei im Zeitalter von Watteau, Chardin und Fragonard, Ausstellungskat. National Gallery of Art, Ottawa; National Gallery, Washington, Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin, Berlin, 2003–2004 (S. 168–171, 244–245, 318–321, S. 328–331, S. 336–337, S. 340–341, S. 354–361, S. 368–369).
  • Jörg Ebeling, Wohnkultur und Sozialgefüge im 18. Jahrhundert – die Maison Bergeret an der Place des Victoires, in: Thomas W. Gaehtgens [u.a.] (Hg.): La Place des Victoires, Paris 2003, S. 95–05.
  • Jörg Ebeling, “Das “Jalta” des Kulturministers – die Bibliothèque des arts in Paris, in: AKMB-News, Jg. 8 (2002), Heft 3, S. 42-46.

Rezensionen

  • Jörg Ebeling, Rezension von: Rosemarie Gerken, La Toilette: die Inszenierung eines Raumes im 18. Jahrhundert in Frankreich, Hildesheim [u.a.] 2007, in: Revue de l'art, 164.2009, S. 82.

Organisierte Konferenzen, Tagungen etc.

  • Tagung für NachwuchswissenschaftlerInnen im Bereich der Möbel- und Raumkunst in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Nationalmuseum, der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris und mobile – die Freunde von Möbel und Raumkunst e. V. zusammen mit Dr. Henriette Graf und Dr. Sybe Wartena, München, Bayerisches Nationalmuseum, 16.-18.06.2016.
  • Les Rencontres des Gobelins – mars – mai 2015. 2. Teil der Vortragsreihe « Rencontre 3: un métier - Décorer les demeures historiques: interpréter, conserver, restaurer? » organisiert zusammen mit Jean-Jacques Gautier (Mobilier National) und Ulrich Leben (The Bard Graduate Center for Studies in the Decorative Arts, New York).
  • Les Rencontres des Gobelins - septembre 2014 / janvier 2015. Vortragsreihe « Rencontre 3: un métier - Décorer les demeures historiques: interpréter, conserver, restaurer? » organisiert zusammen mit Jean-Jacques Gautier (Mobilier National) und Ulrich Leben (The Bard Graduate Center for Studies in the Decorative Arts, New York).
  • «Les progrès de l'industrie perfectionnée» Ateliers et manufactures d'objets décoratifs de la Révolution française au Premier Empire (France, 1789-1815), Internat. Kolloquium zusammen mit Natacha Coquery (Université Lumière Lyon 2, LAHRA), Anne Perrin-Khelissa (Université Toulouse II – Le Mirail) und Philippe Sénéchal (Institut national d’histoire de l’art), 13.-14.06.2014.
  • Un napoléonide mécène: Eugène de Beauharnais (1781-1824) entre Paris, Milan et Munich, Internat. Tagung am Deutschen Forum für Kunstgeschichte, Paris zusammen mit Letizia Tedeschi (Archivio del Moderno de Mendrisio) und Philippe Sénéchal (Institut national d’histoire de l’art), 20.01.2014.
  • Tagung für NachwuchswissenschaftlerInnen im Bereich der Möbel- und Raumkunst in Zusammenarbeit mit der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, der Technischen Universität Berlin (Lehrstuhl für Kunstgeschichte), dem Deutschen Forum für Kunstgeschichte Paris und der Fachhochschule Potsdam – University of Applied Sciences (Lehrstuhl für Holzrestaurierung) und mobile – die Freunde von Möbel und Raumkunst e. V. zusammen mit Dr. Henriette Graf, 27.-30.06.2013.
  • Versailles: Eine Kunst- und Kulturgeschichte des französischen Königtums Seminarwoche des Kunsthistorischen Seminars der Universität Basel am Deutschen Forum für Kunstgeschichte; Leitung: Andreas Beyer und Jörg Ebeling (13.-19.02.2012).
  • Kostbarkeiten der Möbel und Raumkunst in Paris erleben und verstehen - mobile Exkursion im wissenschaftlichen Austausch mit kunsthistorischen Instituten, Museen und der Denkmalpflege – Organisation einer Studienreise für die Gesellschaft der Freunde für Möbel und Raumkunst e.V.- Mobile, 22.-26.09.2010.
  • Kunst- und Museumsbibliotheken in Rom und Florenz, Konzeption u. Organisation einer Studienreise für die AKMB (Arbeitsgemeinschaft der Kunst- und Museumsbibliotheken) zusammen mit der ABF (Association des bibliothécaires françaises), 08.-12.06.2010.
  • Kunst und Kultur unter König Jérôme, Konzeption des Intern. Kolloquiums gemeinsam mit Thorsten Smidt (Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK)), Kassel, Hessisches Landesmuseum, 29.- 30.05.2008.
  • Kunst- und Museumsbibliotheken in München und Nürnberg, Mit-Konzeption und Organisation einer Studienreise für frz. Kunst- und Museumsbibliothekare für die AKMB (Arbeitsgemeinschaft der Kunst- und Museumsbibliotheken) zusammen mit der ABF (Association des bibliothécaires françaises) und dem Pariser Goethe-Institut, 20.-24.06.2007.
  • Kunsthandwerk in Deutschland 17.-20. Jahrhundert (in Berlin und Brandenburg), Konzeption u. Organisation der Studienreise es DFK Paris, mit Ulrich Leben (11.-15.09.2007).
  • Kunst- und Museumsbibliotheken in Paris, Konzeption u. Organisation einer Studienreise für die AKMB (Arbeitsgemeinschaft der Kunst- und Museumsbibliotheken), 26.-30.04.2005.
  • German Decorative Arts, Cooper Hewitt Master Program Berlin 2004, mit Ulrich Leben (17.-31.07.2004).  

Vorträge

  • The “mock king” – iconographical studies on Napoleon’s step-son Eugène de Beauharnais, Viceroy of Italy, Vortrag anlässlich der Intern. Tagung Kings & Queens 6: At the Shadow of the Throne, 12.-15.09.2017 (Madrid, Universidad Nacional de Educación a Distancia, 15.01.2017).
  • Hôtel de Beauharnais – Vortrag im Rahmen der Vortragsveranstaltungen „200 Jahre Fürstentum Eichstätt der Leuchtenberger (1817-2017)“, organisiert vom Freundeskreis Leuchtenberg in Zusammenarbeit mit dem Historischen Verein Eichstätt (Eichstätt, 22.06.2017).
  • Les villes napoléoniennes à Monza et Milan Rundgespräch mit Giovanna D’Amia, Jean-Philippe Garric, Marina Rosa anlässlich der Buchvorstellung von La Villa Belgiojoso-Bonaparte.Una residenza neoclassica tra ancien régime et età napoleonica (Paris, Istituto Italiano di Cultura, 13.04.2016).
  • Das Palais Beauharnais - Residenz des deutschen Botschafters in Paris – Vortrag im Rahmen der Vortragsveranstaltungen des Schloßmuseums Ismaning (Ismaning, 22.01.2016).
  • Stilfragen – zur Wiederentdeckung des Empirestils in Frankreich und Deutschland. Vortrag im Rahmen der Vortragsveranstaltungen des Mannheimer Altertumsvereins von 1859 (Mannheim, rem | Reiss-Engelhorn-Museen, Museum Weltkulturen, 22.10.2015).
  • Eugène de Beauharnais und seine Bauten - Vortrag im Rahmen der Vortragsveranstaltungen des Rotary Club Blutenburg (München, Bayerischer Hof, 02.10.2015).
  • L’hôtel de Beauharnais: à la recherche d’une origine. Vortrag anlässlich der Vortragsreihe Les Rencontres des Gobelins (Paris, Mobilier national, 03.03.2015).
  • “Pfeilercommoden und Genueser Maccaroni“ - neue Erkenntnisse zu Schloß Herrnsheim unter Emmerich Joseph von Dalberg, Vortrag anlässlich der Vortragsreihe des Altertumsverein Worms e.V., 21.03.2014 (Worms, Burgundersaal des Kultur- und Tagungszentrums, 21.03.2014).
  • Le Palais du Prince Eugène à Paris – un décor entre l’Ancien Régime et l’Empire, gemeinsamer Vortrag mit Ulrich Leben (Bard Graduate Centre, NewYork), anlässlich der Intern. Tagung Un napoléonide mécène: Eugène de Beauharnais (1781-1824) entre Paris, Milan et Munich, 20.01.2014 (Paris, Centre allemand d’histoire de l’art, 20.01.2014).
  • Politics and Knowledge: On the restoration of the Hôtel de Beauharnais from the German Empire until today. Vortrag anlässlich des Intern. Kolloquiums La cultura del restauro. Modelli di ricezione per la museologia e la storia dell’arte / Restoration knowledge. Reception models for museology and art history, 18.-20.04.2013 (Rom, "La Sapienza" University of studies, 19.04.2013).
  • Reconstituer l'esprit du décor: l'exemple de l'Hôtel de Beauharnais. Vortrag anlässlich der Vortragsreihe Les Rencontres des Gobelins (Paris, Mobilier national, 12.02.2013).
  • Présentation/démonstration. Les bibliothèques numériques en histoire de l'art en France et en Allemagne, zusammen mit Anne Weber, INHA (Fontainebleau, Festival de l’histoire de l’art, 02.06.2012).
  • L’Hôtel de Beauharnais. Vortrag anlässlich der Vortragsreihe Midis de Malmaison (Malmaison, Musée national des châteaux de Malmaison et Bois-Préau, 02.12.2011).
  • Le tableau de mode et Hogarth – la peinture de genre dans la première moitié du XVIIIe siècle en France : entre autodérision et critique sociale. Vortrag anlässlich des Intern. Kolloquiums Art et sociabilité au XVIIIe siècle, 23.-25.06.2011 (Institut national d’histoire de l‘art, Paris, 25.06.2011).
  • Das „tableau de mode“ und Hogarth. Vortrag am 20. Januar 2011 im Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig
  • La fleur de lys et l‘abeille – le rôle des arts-décoratifs dans les stratégies de légitimation entre Ancien régime et Restauration Vortrag anlässlich des Workshops La France entre le Premier Empire et la Restauration. Médias et politique culturelle dans une phase de bouleversement politique, 02.-03.04.2009 (Deutsches Historisches Institut, Paris, 03.04.2009).
  • Jacob-Ignaz Hittorff (1792-1867) und die preußische Gesandtschaft, Vortrag anlässlich des Intern. Kolloquiums Diffusion et appropriation de l’image du pays voisin / Das Bild des Nachbarn. Verbreitung und Aneignung, 1830-1870, 9.-11.10.2008 (Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, 11.10.2008).
  • Sex Sells: Who bought Chardin’s Middle Class Genre Scenes?, Vortrag anlässlich des Studientages Masters of Modern Manners, 02.07.2008 (The Wallace Collection, London, 02.07.2008).
  • Les tableaux de mode et la conception de l'amour galant, Vortrag anlässlich des Intern. Kolloquiums Les Discours de l'amour dans les arts à l'âge classique. Galanterie - Libertinage - Marivaudage, 22.-24.05.2008 (Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, 22.05.2008).
  • Wanted!! Vom Suchen und Finden von Auktionskatalogen, Vortrag gemeinsam mit Dr. Maria Effinger anlässlich der Herbstfortbildung Spezialsammlungen in Kunst- und Museumsbibliotheken der AKMB, 22.-23.10.2004 (ZLB, Berlin, 22.10.2004).
  • La Douceur de vivre, Abendvortrag anlässlich der Lecture Series Winter 2004 Season (Sotheby’s, New York,17.02.2004).
  • Upwardly Mobile: Genre Painting and the Conflict between Landed and Moneyed Interest, Vortrag anlässlich des Intern. Kolloquiums French Genre Painting in the Eighteenth Century, 12.-13.12.2003 (Centre for Advanced Studies in the Visual Arts (CASVA), Washington, D.C., 12.12.2003).

Kontakt

Dr. Jörg Ebeling

Dr. Jörg Ebeling

Telefon +33 (0)1 42 60 67 66
Mobil +33 (0)6 26 23 22 32