Techniken und Materialien in der Kunstgeschichte

Techniken und Materialien in der Kunstgeschichte

»Techniken und Materialien in der Kunstgeschichte«

4. – 9. April 2016

Deutsch-französischer Studienkurs des Deutschen Forums für Kunstgeschichte (DFK Paris), der École nationale supérieure des beaux-arts und der École du Louvre in Paris

 

Die Beschäftigung mit Malmaterial, künstlerischen Techniken und Reproduktionsverfahren gehört schon seit langem nicht mehr zur Ausbildung des Kunsthistorikers. Gleichwohl ist letzterer in seiner wissenschaftlichen Arbeit beständig darauf angewiesen, über Kenntnisse in den Zeichenarten, Papier, Farben und ihren Eigenschaften zu verfügen. Gleiches gilt für Malerei in Öl, den Bronzeguss oder die Druckgrafik, um nur die einschlägigsten Verfahren zu nennen.

Das Deutsche Forum für Kunstgeschichte bot daher mit der École nationale supérieure des beaux-arts und der École du Louvre einen einwöchigen Studienkurs für fortgeschrittene Studierende und Doktorand/-innen der Kunstgeschichte in Frankreich und Deutschland an und diente der in der universitären Ausbildung zumeist vernachlässigten Einführung in künstlerische Techniken und Reproduktionsverfahren.

In einem einführenden Workshop mit Referaten der Teilnehmer/innen wurde die Geschichte der Künstlerausbildung vom Künstleratelier, über die Académie bis hin zur Liberalisierung der Künstlerausbildung Ende des 19. Jahrhunderts reflektiert. An den folgenden Tagen gaben internationale Spezialisten in halbtägigen Workshops Einführungen in die handwerklichen und technischen Aspekte künstlerischer Praxis insbesondere in den Bereichen Zeichnung, Druckgraphik, Skulptur, Mosaik und Tapisserie. Sie waren verbunden mit Besuchen verschiedener Ateliers, Radier- und Lithografiewerkstätten, dem Zeichenkabinett in der École nationale supérieure des beaux-arts, dem Musée Bourdelle, dem Musée Rodin in Meudon sowíe einem abschließenden Besuch des Palais Beauharnais.

 

 

Leitung:

Dr. Julia Drost (DFK Paris)

Prof. Dr. François-René Martin (École du Louvre / Ensba)

 

Teilnehmer/-innen :

Stéphanie Baumewerd, Doktorandin, Technische Universität Berlin; Aude Briau, Assistentin, Musée Unterlinden, Colmar; Sarah Grandin, Doktorandin, Harvard University; Bénédicte Maronnie, Masterstudentin, École du Louvre/Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg; Thekla Noschka, Studentin, Universität Leipzig; Isabelle Chiara Nové, Dokorandin, TU Berlin; Marianne Paunet,  Masterstudentin, École du Louvre; Fabian Röderer, Masterstudent, Universität Hamburg; Tilman Schreiber, Bachelorstudent, Friedrich-Schiller-Universität Jena; Rivka Susini, Masterstudentin, École du Louvre; Katharina Täschner, Masterstudentin, Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Delphine Wanes, Masterstudentin, École du Louvre.

Grid image

In Kooperation mit

Grid image
Grid image
Kontakt
Dr. Julia Drost

Dr. Julia Drost

Wissenschaftliche Abteilungsleitung
Telefon +33 (0)1 42 60 67 97

PDF-Dokumente zum Studienkurs

Grid image
Grid image