Stellenangebote

Stellenangebote

Wissenschaftliche Hilfskraftstellen

Das Deutsche Forum für Kunstgeschichte in Paris, ein Forschungsinstitut der öffentlich-rechtlichen Max Weber Stiftung (MWS), hat zum 1. September 2021 für die Dauer von zunächst einem Jahr (die Verlängerung für ein weiteres Jahr ist möglich)
5 Hilfskraftstellen (19 Stunden pro Woche)
zur Unterstützung der wissenschaftlichen Bereiche Forschungsförderung, Publikationen (mehrsprachig, im Print und in elektronischer Form), wissenschaftliche Bibliothek und digitale
Kunstgeschichte zu vergeben.

Sie leisten jeweils Zuarbeit

  • bei der editorischen Betreuung wissenschaftlicher Publikationen (Vorbereitung von Print- und Onlinepublikationen, Bildrecherchen, Korrespondenz mit Autoren und Kooperationspartnern). Publikationen in deutscher Sprache - Dr. Lena Bader
  • bei der Bedienung technischer Schnittstellen für digitales Veröffentlichen. Elektronisches Publizieren - Dr. Markus Castor
  • bei der Betreuung der internationalen Stipendienprogramme, Kooperationen und Praktika, der Organisation von wissenschaftlichen Veranstaltungen zur Förderung des kunsthistorischen Nachwuchses einschließlich der Vorbereitung von Anträgen. Forschungsförderprogramme - Dr. Julia Drost
  • in einer wissenschaftlichen Fachbibliothek (Aufsichts- und Benutzungsdienste; Magazin- und Einstelldienste; technische Bearbeitung von Medien). Bibliothek - Dr. Jörg Ebeling
  • bei der Kuratierung von Forschungsdaten, der Beratung und Entwicklung digitaler Komponenten für laufende und neue Forschungsprojekte des Institutes sowie die inhaltliche Konzeption und Durchführung innovativer hybrider Veranstaltungsformate: Digitale Kunstgeschichte - Dr. Anne Klammt

Dabei lernen Sie diese Bereiche eines Forschungsinstituts intensiv kennen und unterstützen aktiv die Arbeit des DFK. Über das Stundenvolumen hinaus nutzen Sie die hervorragende Infrastruktur sowie das weitreichende Netzwerk des Forums für Ihre eigenen Recherchearbeiten. Sie haben zudem die Gelegenheit an den zahlreichen Veranstaltungen des Instituts teilzunehmen und sich aktiv einzubringen. Bei Vorliegen der Voraussetzungen vergüten wir ihre Mitarbeit nach den Richtlinien der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) für wissenschaftliche und studentische Hilfskräfte an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen.
Bewerberinnen und Bewerber auf die zuerst genannten vier Bereiche sollten einen kunsthistorischen Schwerpunkt in ihren Studien aufweisen. Vorteilhaft sind zudem der routinierte Umgang mit gängigen Text- und Bildprogrammen sowie bereits erste Erfahrungen mit der Edition wissenschaftlicher Texte, auch fremder Manuskripte. Bewerberinnen und Bewerber auf die Stelle in der Digitalen Kunstgeschichte sollten einen Schwerpunkt auf Digital Humanities / Digitale Denkmaltechnologie / Digitale Kunstgeschichte oder vergleichbares in ihren Studien aufweisen. Darüber hinaus sind eine ausgewiesene Sprachkompetenz, eine sehr gute Beherrschung der deutschen bzw. französischen Schriftsprache sowie gute Kenntnisse der englischen Sprache, unabdingbar.

Für weitere Auskünfte, insbesondere bei administrativen Fragen, steht Ihnen Ralf Nädele zur Verfügung.

Schwerbehinderte Bewerber/-innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Max Weber Stiftung fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern und setzt sich
aktiv für die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Kopien von Nachweisen über die bisherigen Studienleistungen, sowie ein Empfehlungsschreiben) sind bis zum 28. Februar 2021 (vollständig und in einer PDF-Datei – Mailbetreff: WHK 2021) zu richten an bewerbung@dfk-paris.org. Bitte geben Sie auch an, welcher Bereich der Arbeit des DFK Sie besonders interessieren könnte und wie der Standort Paris ihren eigenen Forschungen zu Gute kommen könnte. Die Vorstellungsgespräche finden voraussichtlich über Videokonferenz (Zoom) am 23. und 24. März 2021 statt.