Passages online Band 6

Jérôme Napoléon

und die Kunst und Kultur im Königreich Westphalen / et l’art et la culture dans le Royaume de Westphalie

Jörg Ebeling, Guillaume Nicoud und Thorsten Smidt (Hg.)

Sprache der Publikation: Französisch und Deutsch

Deutsch

Kolloquiumsakten und Archive

Das nur sechs Jahre existierende Königreich Westphalen unter dem jüngsten der Napoleoniden Jérôme Bonaparte (1784–1860) – bekannt als »König Lustik« − ist ein Musterbeispiel für den künstlerischen wie kulturellen Transfer zwischen Frankreich und Deutschland. Die in diesem Band versammelten Texte gehen den Fragen des französischen Vorbilds und Einflusses sowie den lokalen Tendenzen der Assimilation oder der Abwandlung des vielfältigen Kulturlebens in der westphälischen Hauptstadt und seinen Provinzen nach. Sekundiert durch eine Auswahl der die Themen »Kunst und Kultur unter König Jérôme« betreffenden Archive in Deutschland und Frankreich, bietet sich ein entscheidendes Fundament für das genaue Ausloten des Verhältnisses von Zentrum und Peripherie im napoleonisch geprägten Europa.

Französisch

Paris/Heidelberg
2021
ISBN 978-3-948466-51-0 (PDF) / 978-3-948466-52-7 (Hardcover)
0,00 €
Cover Jérôme Napoléon

Link zum Bibliothekskatalog

Teilen