Anne Klammt

Dr. Anne Klammt

Directrice de recherches
Responsable des Humanités Numériques

Vita

  • 2019-2020 Coordination scientifique du projet CLARIAH-DE au sein de la Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek, Universität Göttingen
  • 2015-2019 Gestion du Mainzer Zentrum für Digitalität in den Geistes- und Kulturwissenschaften (mainzed), Hochschule Mainz
  • 2014 Coordination scientifique dans le cadre d'une activité indépendante pour l'Archäologisches Museum Hamburg
  • 2012 Doctorat à l'Universität Regensburg
  • 2008-2013 Chargée de cours pour le séminaire d'archéologie classique à la Georg-August-Universität Göttingen, collaboratrice scientifique à l'institut de préhistoire et protohistoire  de la Georg-August-Universität Göttingen ainsi qu'au sein de la chaire de préhistoire et de protohistoire de l'Universität Regensburg
  • 2007 Participation en tant que volontaire à la prospection archéologique au sol sur l'histoire de l'environnement menée par le Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz en Crimée
  • 2002 Participation en tant que volontaire à la prospection archéologique au sol de la piste d'Abou Ballas de l'Heinrich Barth Instituts Köln, Universität Köln
  • 1999-2004 Activité d'archéologue pour le département du Caire du Deutsches Archäologisches Institut, l'office régional de la culture et du patrimoine du Land de Mecklenbourg-Poméranie occidentale et l'entreprise ReVe
  • 1999 Magister Artium à l'Universität Hamburg
  • Études de préhistoire et protohistoire, archéologie classique et ethnologie à la Christian-Albrechts-Universität zu Kiel et à l'Universität Hamburg

Bourses

  • 2014 boursière postdoctorale au Niemiecki Instytut Historyczny w Warszawie (NIH)
  • 2008 Boursière de l'école doctorale pour les scoences humaines de Göttingen
  • 2005-2007 Boursière de l'école doctorale 1024 de la Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) : « Interdisziplinäre Umweltgeschichte. Naturale Umwelt und gesellschaftliches Handeln in Mitteleuropa »

Axes de recherche

  • Humanités numériques
  • Humanités numériques spatialisées

Affiliation(s)

depuis 2020

depuis 2016

depuis 2012

Projet(s) DFK

Monographies

  • Anne Klammt, Die Standorte unbefestigter Siedlungen der nördlichen Elbslawen - zwischen Klimaveränderung und politischem Wandel.  Universitätsforschungen zur prähistorischen Archäologie 277 (Bonn 2015).

 

Direction d'ouvrage

  • Felix Biermann/Thomas Kerstin/Anne Klammt (éd.), Burg, Herrschaft und Zentralörtlichkeit im nördlichen westslawischen Raum. Beiträge der Sektion zur slawischen Frühgeschichte der 23. Jahrestagung des Mittel- und Ostdeutschen Verbandes für Altertumsforschung in Halle (Saale), 19.-21. März 2018. Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas 92 (Langenweißbach 2020).
  • Felix Biermann/Thomas Kerstin/Anne Klammt (éd.), Religion und Gesellschaft im nördlichen westslawischen Raum. Beiträge der Sektion zur slawischen Frühgeschichte der 22. Jahrestagung des Mittel- und Ostdeutschen Verbandes für Altertumsforschung in Chemnitz, 29.-31. März 2016. Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas 82 (Langenweißbach 2017).
  • Felix Biermann/Thomas Kerstin/Anne Klammt (éd.), Die frühen Slawen - von der Expansion zu gentes und nationes. Beiträge der Sektion zur Slawischen Frühgeschichte des 8. Deutschen Archäologiekongresses in Berlin, 06.-10. Oktober 2014. Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas 81 (Langenweißbach 2016).
  • Rainer-Maria Weiss/Anne Klammt (éd.), Mythos Hammaburg  archäologische Entdeckungen zu den Anfängen Hamburgs [31 octobre 2014 – 26 avril 2015, Archäologisches Museum Hamburg] (Hambourg 2014).
  • Felix Biermann/Thomas Kerstin/Anne Klammt (éd.), Soziale Gruppen und Gesellschaftsstrukturen im westslawischen Raum. Beiträge der Sektion zur slawischen Frühgeschichte der 20. Jahrestagung des Mittel- und Ostdeutschen Verbandes für Altertumsforschung in Brandenburg (Havel), 16. bis 18. April 2012. Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas 70 (Langenweißbach 2013).
  • Felix Biermann/Thomas Kerstin/Anne Klammt/Thomas Westphalen (éd), Transformationen und Umbrüche des 12./13. Jahrhunderts. Beiträge der Sektion zur Slawischen Frühgeschichte der 19. Jahrestagung des Mittel- und Ostdeutschen Verbandes für Altertumsforschung in Görlitz, 1. bis 3. März 2010. Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas 64 (Langenweißbach 2012).
  • Felix Biermann/Thomas Kerstin/Anne Klammt (éd.), Der Wandel um 1000. Beiträge der Sektion zur Slawischen Frühgeschichte der 18. Jahrestagung des Mittel- und Ostdeutschen Verbandes für Altertumsforschung in Greifswald, 23. bis 27. März 2009. Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas 60 (Langenweißbach 2011).
  • Felix Biermann/Thomas Kerstin/Anne Klammt (éd.), Siedlungsstrukturen und Burgen im westslawischen Raum. Beiträge der Sektion zur slawischen Frühgeschichte der 17. Jahrestagung des Mittel- und Ostdeutschen Verbandes für Altertumsforschung in Halle an der Saale, 19. bis 21. März 2007. Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas 52 (Langenweißbach 2009).
  • Anne Klammt/Sébastien Rossignol (éd.), Mittelalterliche Eliten und Kulturtransfer östlich der Elbe. Interdisziplinäre Beiträge zu Archäologie und Geschichte im mittelalterlichen Ostmitteleuropa (Göttingen 2009).

 

Profils en ligne

Contact

Dr. Anne Klammt

Dr. Anne Klammt

Téléphone +33 (0)1 42 60 89 50