Monja Droßmann

Monja Droßmann

Praktikantin

Vita

Zur Zeit Masterstudentin der Kunstgeschichte an der Universität zu Köln. Ihre Schwerpunkte liegen in der zeitgenössischen Kunst, spezieller in performativen, partizipatorischen und interaktiven Kunstpraktiken sowie Großkunstausstellungen. Ihren Lehramtsbachelor mit den Fächern Englisch und Kunst schloss sie 2018 an der Universität Paderborn mit einer Bachelorarbeit zu dem Thema „Das Schaulager – ‚Das (un)mögliche Museum‘ des 21. Jahrhunderts?“ ab.

 

Sie absolvierte Praktika in der Philipp von Rosen Galerie, Köln, sowie im Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf. Studienbegleitend war sie zudem als wissenschaftliche Hilfskraft in dem Digitalisierungsprojekt „Hauswedell & Nolte“ für das ZADIK | Zentralarchiv für deutsche und internationale Kunstmarktforschung tätig, du leitete das Tutorium zu dem Seminar „Einführung in die Kunstgeschichte“. Darüber hinaus engagiert sie sich seit 2020 für die Initiative ende der kunstgeschichte (edk).

 

Von März bis Juli 2022 ist sie Praktikantin am DFK Paris in den Bereichen elektronische Publikationen sowie Forschungsförderung.

Kontakt

Monja

Monja Droßmann