Katja Häckel

Katja Häckel

Praktikantin

Vita

Nach einer Ausbildung in Illustrationsdesign und Freier Malerei in Hamburg studierte Katja Häckel Kunstwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften im Bachelor an der Universität Kassel. Schon vor Beginn und während der ersten Zeit ihres Studiums arbeitete sie als Galerieassistenz in der Pashmin Art Gallery & Management in Hamburg und absolvierte ein Praktikum am Bucerius Kunst Forum. Während des weiteren Studienverlaufs in Kassel war sie als Praktikantin im documenta Archiv und als Hilfskraft am Fachgebiet Kunstwissenschaft und am Fachgebiet Projektmanagement der Universität Kassel tätig. 2021 schloss sie ihr Bachelorstudium mit einer Arbeit zu den Erfolgsstrategien von Künstler*innen im 19. Jahrhundert im Kontext des Pariser Salons und einer Projektmanagementarbeit zu der Visualisierung von Erfolgsfaktoren ab. Sie war Mitglied im Fachschaftsrat, im Kunsthochschulrat und im Kunsthistorischen Studierendenkongress.

 

Seit September 2021 studiert Katja Häckel im Internationalen Master der École du Louvre in Paris und der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg. Für Ihre Mémoire d’étude untersucht sie kunsthistorisch vor allem die Entwicklungen auf dem Kunstmarkt im 18. Jahrhundert und 19. Jahrhundert in Paris, insbesondere den Einfluss einzelner Akteure des deutsch-französischen-schweizer Kunstmarkts Ende des 18. Jahrhunderts auf die Entstehung von öffentlichen Museen.

 

Von März bis Juli 2022 ist sie Praktikantin am DFK Paris (Deutsche Publikationen, Französische Publikationen).

Kontakt

Katja

Katja Häckel